Eisenstädter Stadtschimeister gekürt 2016

Es war eine Zitterpartie bis zum Schluss – letztendlich entschied das Organisationsteam vom ÖTK-Eisenstadt: „Wir fahren“. Damit war der Startschuss zur Neuauflage der Eisenstädter Stadtschimeisterschaft gegeben und eine Gruppe Schibegeisterter setzte sich am 21. Februar in Richtung St. Corona/Wechsel in Bewegung. Wenngleich die Bedingungen widrig waren, tat dies der Stimmung keinen Abbruch. Viele der 40 Starter waren mit Fans angereist, sodass alles in allem rund 80 Eisenstädterinnen und Eisenstädter die Piste in St. Corona bevölkerten.

Der Plan zur Neuauflage der Stadtschimeisterschaft war im letzten Jahr gereift. Der ÖTK Eisenstadt hatte diesen Fixpunkt im Eisenstädter Veranstaltungskalender zwischen den 1960er und 1990er Jahren jedes Jahr durchgeführt, schließlich ist die Meisterschaft irgendwie „eingeschlafen“. Das Organisationsteam rund um Obmann Otto Kropf – allen voran Silvia Krizsanics und Andrea Paunger – hatte sich mächtig ins Zeug gelegt, um das Event 2016 wieder über die Bühne zu bringen.

Das Teilnehmerspektrum war breit und reichte von Hobbyläufern bis hin zu ehemaligen Landesmeistern. Auch das Alter war weit gefächert: So war der jüngste Teilnehmer gerade einmal drei Jahre alt, die drei ältesten hingegen über 70. In zwei Durchgängen wurde die schnellere Zeit ermittelt. Bei den Kindern und Jugendlichen war der oder die Schnellste Sieger in der jeweiligen Klasse. Bei den Erwachsenen hingegen gewann jener Teilnehmer, der mit seiner Zeit am nächsten beim Mittelwert seiner Klasse lag.

Und so sorgte die von Vizebürgermeister Sepp Mayer und ÖTK-Obmann Otto Kropf durchgeführte Siegerehrung in der Simashütte dann auch für einige Überraschungen: Denn als strahlende Gewinner gingen nicht die Favoriten hervor. Über den begehrten Titel „Stadtschimeisterin“ und „Stadtschimeister“ freuten sich Eva Huber und Roman Fuchs. . Der 17-Jährige Herbert Dienbauer ließ an diesem Tag alle Starter hinter sich – er fuhr die Tagesbestzeit. Bei den Erwachsenen wurden Ulrike Windisch, Gerd Buchreiter und Martin Kalaschek – alle drei ÖTK Eisenstadt – als Tagesschnellste mit einem Preis geehrt.

 

Nach der Rückreise nach Eisenstadt wurde noch bis am Abend im Cebu bei einem zünftigen Apres Ski weitergefeiert.

Ergebnis

 

Rang StNr Name Jg Zeit    
    Bambini männlich        
1 1 Makusovich Fabian 2009 00:46,40    
2 47 Huber Moritz 2011 01:20,24    
             
    Kinder I weiblich        
1 2 Almasi-Stolcz Vanda 2007 01:08,08    
             
    Kinder I männlich        
1 8 Huber Philip 2007 00:23,78    
2 3 Baldrian Tom 2008 00:29,30    
3 4 Demattio Tobias 2008 00:30,57    
4 6 Kalaschek Finn 2007 00:33,25    
             
    Kinder II weiblich        
1 10 Reidinger Sofia 2005 00:30,92    
             
    Kinder II männlich        
1 11 Wallner Marc 2006 00:28,33    
             
    Schüler I weiblich        
1 12 Huber Leonie 2004 00:25,96   Tagesschnellste
             
    Schüler I männlich        
1 14 Steiner Christoph 2004 00:21,79    
2 15 Buchreiter Manuel 2003 00:24,32    
3 13 Krizsanits Nikolaus 2004 00:30,14    
             
    Schüler II männlich        
1 18 Wildt Jakob 2001 00:22,70    
             
    Jugend I männlich        
1 22 Dienbauer Herbert 1999 00:20,20   Tageschnellster
             
 
             
    Mittelwert        
             
    Erwachsene weiblich        
    Durchschnittszeit   00:23,46 Diff.  
1 48 Huber Eva 1977 00:23,34 -0,12 Stadtschimeisterin
2 25 Frank Gabriela 1963 00:22,69 -0,77  
3 28 Krizsanits Brigitte 1975 00:22,42 -1,04  
4 26 Schmirl Carla 1971 00:22,22 -1,24  
5 30 Windisch Doris 1994 00:21,50 -1,96  
6 29 Windisch Ulrike 1992 00:20,89 -2,57 Tageschnellste Erw.
7 27 Haenlein Silvia 1972 00:27,14 + 3,68  
8 24 Krizsanics Silvia 1957 00:27,14 + 4,05  
             
             
    Erwachsene männlich        
    Durchschnittszeit   00:22,83 Diff.  
1 41 Fuchs Roman 1971 00:23,02 + 0,19 Stadtschimeister
2 40 Haenlein Thomas 1967 00:22,55 -0,28  
3 44 Hamedl Michael 1985 00:22,42 -0,41  
4 46 Kalaschek Christian 1961 00:22,33 -0,50  
5 38 Makusovich Johann 1964 00:22,32 -0,51  
6 35 Zuchtriegl Stefan 1963 00:22,18 -0,65  
6 50 Baumer Michael 1971 00:22,18 -0,65  
8 39 Wildt Friedrich 1966 00:23,66 + 0,83  
9 43 Terdy Philipp 1984 00:21,85 -0,98  
10 49 Lattner Norbert 1972 00:21,66 -1,17  
11 31 Prokop Ulli 1942 00:24,11 + 1,28  
12 45 Kalaschek Tim 1996 00:21,23 -1,60  
13 36 Kalaschek Martin 1963 00:20,94 -1,89 Tageschnellster Erw.
13 42 Buchreiter Gerd 1972 00:20,94 -1,89 Tageschnellster Erw.
15 33 Resatz Roland 1946 00:26,37 + 3,54  
16 32 Jaindl Reinhard 1945 00:27,56 + 4,73