Radtour in den Seewinkel

Trotz des angekündigten schlechten Wetters sowie Gewitterwarnung fanden sich am 12. Mai 6 mutige Radfahrer um 8.15 Uhr am Bahnhof in Eisenstadt ein. Am Bahnhof in Neusiedl trafen wir Uli, der schon per Rad gekommen war, und dann ging es bei strahlend blauem Himmel über Weiden und Gols nach Mönchhof zum Dorfmuseum. Der erste Weg führte uns in die „Alte Gastwirtschft“ zu Kaffee und Kuchen (leider gab es kein Buttersemmerl), um dann gestärkt im erweiterten Areal auszuschwärmen. Unglaublich, wie viel des „alten G‘rümpels“ wir noch aus unserer Jugend kennen!

 

Über den Radweg B 23 in Richtung Halbturn und Frauenkirchen, vorbei an den riesigen landwirtschaftlichen Flächen der Seewinkler Bauern, organisierte dann Gerhard den letzten freien runden Tisch für 7 Personen im Garten des Brauhauses.

 

Noch immer bei Sonnenschein und Windstille fuhren wir dann am Althof/Pferdegestüt vorbei in Richtung Podersdorf und Weiden nach Neusiedl. Vorher gab es aber noch einen wohlverdienten Spritzer im Bereich der Zitzmannsdorfer Wiesen. Der Zug nach Eisenstadt wartete schon auf uns – Glück gehabt – und so waren wir um 16.30 Uhr zu Hause.

 

Gut, dass wir uns vom Wetterbericht nicht abhalten ließen, denn es waren dann doch ca. 60 km, die Annelie, Jutta, Sissi, Gerhard, Uli u. Robert abradelten. Ich danke euch für den schönen Ausflug.

Eva Lattner