Radtour Rosalia August 2020

Am 8. August 2020 trafen sich wieder zehn begeisterte Radfahrer an einem schönen sonnigen Samstag, um in Richtung Radweg B 32 zu radeln.

Der erste Stop war bereits in Pöttelsdorf, wo für uns schon die obligatorischen Buttersemmerl in der Wulkaschenke vorbereitet waren.

 

Uli zeigte uns einen Weg über das Areal der Gruppe Cenacolo mit anschließendem Friedhof von Kleinfrauenhaid, wo wir dann auf den markierten Radweg B 32 stießen. Über Sigleß und Neudörfl erreichten wir die Aussichtswarte mit einem schönen Blick auf die Burg Forchenstein. Nun ging es zum Teil wieder bergab nach Bad Sauerbrunn, wo wir in der Heilquelle unsere Wasserflaschen auffüllten.

 

Nach einem Missverständnis und telefonischen Schwierigkeiten trafen wir dann doch bei Ilses Wohnhaus mit wunderschönem Garten ein. Sie hatte für uns nicht nur Gulasch mit Nockerln, sondern auch eine Torte und Kaffee vorbereitet. Danke nochmals für die Einladung! Gesättigt und gut gelaunt ging es dann in Richtung Wiesen –Mattersburg – Pöttelsdorf und weiter nach Wulkaprodersdorf, wo wir uns knapp vor dem Ziel noch Bier bzw. Spritzer gönnten.

 

Danke an Inge, Annelie, Jutta u. Roland, Renate und Uli, Sissi, Rudi, Pepo für die schöne Ru

nde von 70 Kilometer.

 

Text und Fotos: Evi Lattner

 

Radtour in den Seewinkel Mai 2019

Trotz des angekündigten schlechten Wetters sowie Gewitterwarnung fanden sich am 12. Mai 6 mutige Radfahrer um 8.15 Uhr am Bahnhof in Eisenstadt ein. Am Bahnhof in Neusiedl trafen wir Uli, der schon per Rad gekommen war, und dann ging es bei strahlend blauem Himmel über Weiden und Gols nach Mönchhof zum Dorfmuseum. Der erste Weg führte uns in die „Alte Gastwirtschft“ zu Kaffee und Kuchen (leider gab es kein Buttersemmerl), um dann gestärkt im erweiterten Areal auszuschwärmen. Unglaublich, wie viel des „alten G‘rümpels“ wir noch aus unserer Jugend kennen!

 

Über den Radweg B 23 in Richtung Halbturn und Frauenkirchen, vorbei an den riesigen landwirtschaftlichen Flächen der Seewinkler Bauern, organisierte dann Gerhard den letzten freien runden Tisch für 7 Personen im Garten des Brauhauses.

 

Noch immer bei Sonnenschein und Windstille fuhren wir dann am Althof/Pferdegestüt vorbei in Richtung Podersdorf und Weiden nach Neusiedl. Vorher gab es aber noch einen wohlverdienten Spritzer im Bereich der Zitzmannsdorfer Wiesen. Der Zug nach Eisenstadt wartete schon auf uns – Glück gehabt – und so waren wir um 16.30 Uhr zu Hause.

 

Gut, dass wir uns vom Wetterbericht nicht abhalten ließen, denn es waren dann doch ca. 60 km, die Annelie, Jutta, Sissi, Gerhard, Uli u. Robert abradelten. Ich danke euch für den schönen Ausflug.

Eva Lattner